Support

Lorem ipsum dolor sit amet:

24h / 365days

We offer support for our customers

Mon - Fri 8:00am - 5:00pm (GMT +1)

Get in touch

Cybersteel Inc.
376-293 City Road, Suite 600
San Francisco, CA 94102

Have any questions?
+44 1234 567 890

Drop us a line
info@yourdomain.com

About us

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit.

Aenean commodo ligula eget dolor. Aenean massa. Cum sociis natoque penatibus et magnis dis parturient montes, nascetur ridiculus mus. Donec quam felis, ultricies nec.

Have any Questions? +01 123 444 555

2021-01-29 10:39
von Knecht
(Kommentare: 0)

Kamelhaare

Baktrische (Persische) Kamele

Kamelhaare werden vor allem von baktrischen (persischen) Kamelen gewonnen.

Diese erreichen ein Körpergewicht von 650 kg. Auch hier spielt raues, Hochgebirgsklima eine wichtige Rolle zur Bildung der feinen Unterwolle, des dichten Wollvlieses. Die Erzeugerländer sind China und die Mongolei. Die "Unterwolle" erreicht eine Feinheit von 19 -22 Mikron. Die Wollknäuel werden von den Tieren im Frühjahr abgeworfen und müssen vom Schmutz und von den groben Grannenhaaren getrennt werden. Zum Teil werden die Tiere heute auch geschoren. Pro Tier können 4 - 5 kg Vlies geerntet werden. Die Länge der Vlieswolle liegt bei 35 bis 50 mm.

Das Trampeltier oder Zweihöckerige Kamel (Camelus bactrianus) erreicht eine Schulterhöhe von 2,3 bis 2,5 m, eine Kopf Rumpf-Länge von 2,5 bis 3 m, eine Schwanzlänge von 55-70 cm und ein Gewicht von 450-650 kg. Es lebt in den Kältesteppen Innerasiens. Das Trampeltier ist etwas stämmiger und wuchtiger als das Dromedar und es hat zwei Höcker, deren Inneres aus Fett besteht. Das Fell ist kraus, lang und wollig und meistens dunkelbraun. Es gibt aber auch rötlichbraune und weisse Tiere vor. Im Frühjahr findet ein Fellwechsel statt, dabei löst sich der Behang in grossen Fetzen.

Trampeltiere kommen mehrere Tage ohne Wasser aus. Das Trampeltier deckt seinen hohen Salzbedarf an den Salzflächen ausgetrockneter Seen. Es wird vom Menschen als Lasttier eingesetzt. Mit einem Lastgewicht von 250 kg kann das Tier 30-40 km pro Tag zurücklegen. Die Nahrung besteht aus trockenen, harten, dornigen Pflanzen. Kamele werden in grossen Herden zur Gewinnung der begehrten Kamelhaare gehalten.

In Nordafrika und Vorderasien kommt das einhöckerige Dromedar vor, dessen Wolle eher grob ist und sich vorwiegend für Teppiche eignet.

Die feinen und hochwertigen Kamelwollen liefert das zweihöckerige Kamel (Trampeltier), das in Ländern mit rauem Klima, wie z.B. West-China oder Äussere Mongolei vorkommt; Junge Kamele sind naturblond, ihr sogenanntes »baby hair« ist besonders wertvoll.

Ein ausgewachsenes Tier liefert in einem Jahr etwa 5 kg Haare, das im Frühjahr büschelweise abgeworfen wird.

Wollhaare werden in der Naturfarbe zu Kameldecken und Kamelmänteln, Deckhaare zu Garnen für Teppiche und Pferdedecken verarbeitet.

Autor: Edgar Kistler, Schweizerische Orientteppichhändler Vereinigung SOV

Zurück

Copyright © Your Company 2016