Support

Lorem ipsum dolor sit amet:

24h / 365days

We offer support for our customers

Mon - Fri 8:00am - 5:00pm (GMT +1)

Get in touch

Cybersteel Inc.
376-293 City Road, Suite 600
San Francisco, CA 94102

Have any questions?
+44 1234 567 890

Drop us a line
info@yourdomain.com

About us

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit.

Aenean commodo ligula eget dolor. Aenean massa. Cum sociis natoque penatibus et magnis dis parturient montes, nascetur ridiculus mus. Donec quam felis, ultricies nec.

Have any Questions? +01 123 444 555

2020-11-30 08:30
von Knecht
(Kommentare: 0)

Man beschädigt Ihren Teppich – was können Sie verlangen?

Ein Gast leert eine Tasse Kaffee auf Ihren Teppich oder der Maler lässt seinen Farbkübel fallen: Wenn Sie keine Kasko-Versicherung haben für Ihren Teppich, müssen Sie sich für eine Entschädigung an die für den Schaden verantwortliche Person richten. Höchstwahrscheinlich hat diese eine Haftpflicht-Versicherung, an die Sie sich zu wenden haben. Aber wie viel Geld können Sie verlangen?

Leider keinen neuen Teppich, ausser Sie haben ihn erst wenige Tage zuvor gekauft, und er ist jetzt vollständig vernichtet. Im Rahmen des Möglichen muss der Verantwortliche das beschädigte Eigentum in die Lage zurückversetzen, in der es vor dem Schadenereignis war. Entweder er repariert das Objekt, sofern dies möglich und auch vernünftig ist, oder aber er bezahlt eine Entschädigung, die den Verlust des beschädigten Objekts ausgleicht. Sie haben also Anrecht auf die Differenz zwischen dem Zeitwert vor und demjenigen nach dem Schadenereignis. Das entspricht dem Marktwert des Teppichs im aktuellen Zustand. Der Zeitwert vor dem Schadenereignis für einen Teppich (ausser Sammlerteppichen) errechnet sich durch die Schätzung der üblichen Lebensdauer (z. B. 20 Jahre) und unter Berücksichtigung der Benützungsdauer (nach 10 Jahren hat dieser Teppich nur noch den halben Wert).

Geht man von der Annahme aus, dass Ihr Teppich mit den Jahren nicht an Wert verliert, wird man den Zustand, in dem er sich befindet (z.B. Gebrauchsspuren, Verschmutzung etc.) zur Ermittlung des Werts, zu dem er verkauft werden könnte, berücksichtigen. Die Kosten für Wäsche und allfällige Restaurationen, die nötig wären, um den Teppich für den Verkauf bereitzustellen, würden also abgezogen. Diese Schätzungen werden immer zum Wert zum Zeitpunkt des Schadenereignisses erstellt. Vergisst Ihr Nachbar über Ihnen, seinen Wasserhahn abzustellen, benachrichtigen Sie – sofern Sie eine haben – Ihre Hausrat-Wasserversicherung. Diese wird Ihnen den Neuwert Ihres Teppichs entschädigen und dann auf die Haftpflicht-Versicherung des Verantwortlichen Regress nehmen.

Um Missverständnissen vorzubeugen: Die Hausrat-Versicherungen, die normalerweise Einbruch-, Diebstahl-, Wasser- und Feuerschaden einschliessen (in einigen Kantonen ist die Feuerschaden-Versicherung obligatorisch beim Kanton abzuschliessen), versichern Ihre Teppiche zum Neuwert. Das ist der Wert zum Zeitpunkt des Schadenereignisses, der im Fall von Preissteigerungen höher als der versicherte Wert sein kann, bei Preissenkungen aber auch tiefer. Die Deckung zum Neuwert soll verhindern, dass Sie bei einem Totalverlust Ihres Hab und Guts nicht einen Teil der Amortisation selber berappen müssen, der möglicherweise Ihre finanziellen Kapazitäten überschreitet.

Zum Schluss noch ein kleiner Hinweis: Eine Inventarliste ist immer nützlich, aber nichts ersetzt Fotos. Machen Sie sofort ein paar Aufnahmen Ihrer Wohnung. Bewahren Sie diese aber ausserhalb Ihrer Wohnung auf, denn im Fall eines Brands würde alles vernichtet. Für detaillierte Informationen lesen Sie die Angaben in Ihrer Versicherungspolice aufmerksam durch.

Autor: Edgar Kistler, Schweizerische Orientteppichhändler Vereinigung SOV

Zurück

Copyright © Your Company 2016